Zum ersten Mal: ÖDP-Mitglied im Regionalverband Südlicher Oberrhein Markus Hollemann als Regionalrat verpflichtet

Der zum 5. Mal an die Spitze des Regionalverbandes Südlicher Oberrhein wiedergewählte Verbandsvorsitzende Otto Neideck verabschiedete die ausgeschiedenen Regionalräte und verpflichtete die neuen. Erstmals Mitglied des Verbandsgremiums ist seit dem 7. November Bürgermeister Markus Hollemann als einer der 12 Vertreter für den Landkreis Emmendingen.

Hollemann wurde 2014 erstmals für die gemeinsame Liste Unabhängige Bürger / Ökologisch-Demokratische Partei (UB/ÖDP) in den Kreistag gewählt und 2019 bestätigt. „Als Kreisrat, Denzlinger Bürgermeister und ÖDP-Mitglied freue ich mich besonders, dass ich der Raumschaft sowie den ökologisch Bewegten und den vielen, die um Sorge um unseren Planeten und unsere Gesellschaft sind, eine Stimme geben darf“, so Hollemann nach seiner Verpflichtung im großen Sitzungssaal im Offenburger Landratsamt. „Nachhaltige Raumentwicklung bedeutet für mich auch signifikant mehr sauberer Strom aus Windkraftanlagen. Hier muss eindeutig mehr vom Regionalverband zur Ausweisung von Flächen und Repowering angestoßen werden.“

Im ersten Halbjahr 2019 ist der Windkraftanlagenausbau im Binnenbereich der Bundesrepublik um nahezu 85 % eingebrochen. So gehen 40.000 Arbeitsplätze verloren – doppelt so viele, wie Menschen in der Braunkohleindustrie beschäftigt sind.

Regionalverband Südlicher Oberrhein: Der Regionalverband Südlicher Oberrhein ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und besteht aus der Verbandsversammlung, dem politischen Hauptorgan, und der Geschäftsstelle. Die 80 Mitglieder der Verbandsversammlung werden vom Gemeinderat der Stadt Freiburg sowie den Kreistagen der Landkreise Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen und Ortenaukreis gewählt. Die Regionalrätinnen und -räte repräsentieren die geografische Vielfalt und parteiliche Zusammensetzung der Region. Das regionale „Parlament“ wählt den hauptamtlichen Verbandsdirektor für acht Jahre. Zu den Aufgaben des Regionalverbandes gehören die Regionalplanung, die Landschaftsrahmenplanung sowie Maßnahmen zur Stärkung der räumlichen Entwicklung. Weiter soll sie die Zusammenarbeit zwischen öffentlichen und privaten Institutionen fördern und entsprechende Maßnahmen abstimmen. Als kommunale Institution unterstützt und berät der Regionalverband die Städte und Gemeinden in allen planungsrelevanten Fragen und versteht sich beim Bund und Land als "Sprachrohr der Region“ bei regionalen Interessen. www.rvso.de

Markus Hollemann: www.Markus.Hollemann.de

Unabhängige Bürger / Ökologisch-Demokratische Partei (UB/ÖDP): www.ub-oedp.de und www.oedp-emmendingen.de

Markus Hollemann Bürgermeister in Denzlingen

Die ÖDP Emmendingen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen