Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Ute Kefer neu im Landesvorstand der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP)

Mit Ute Kefer ist nun auch die Region Südbaden wieder im ÖDP Landesvorstand Baden-Württemberg vertreten.

Foto Ute Kefer

Ute Kefer; Foto: ÖDP Emmendingen

Der letzte Landesparteitag der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) stand ganz unter dem Zeichen der Neuwahl des Landesvorstandes. Mit Ute Kefer ist nun auch die Region Südbaden wieder im ÖDP Landesvorstand vertreten.

Wolfram Wiebe, der stellvertretende Kreisvorsitzende der ÖDP Emmendingen, beglückwünscht die engagierte Teningerin: „Herzlich gratuliere ich Ute Kefer zu ihrer Wahl. Wir alle im ÖDP Kreisverband schätzen ihre konstruktive und stets freundliche Art. Für die Arbeit im Landesvorstand wünschen wir alles Gute!“

Als Landesvorsitzender wurde Guido Klamt aus Gerlingen wiedergewählt. Der Chemotechniker ist derzeit als Betriebsrat freigestellt. Neue erste stellvertretende Landesvorsitzende wurde Marion Schmid-Moeck aus Esslingen, Diplom-Ökonomin und Verwaltungsleiterin einer Schule. Zum zweiten stellvertretenden Landesvorsitzenden wurde der bisherige Beisitzer Uwe Olschenka, Diplom-Verwaltungsbetriebswirt (FH) i. R. aus Waiblingen, gewählt. Als Schatzmeister bestätigt wurde der Betriebswirt Axel Jänichen aus Bad Rappenau.

Darüber hinaus gehören dem Landesvorstand der neu gewählte Schriftführer Martin Weinmann, Krankenpfleger aus Heidelberg, und vier Beisitzer an: der Fachinformatiker-Azubi Gabriel Sinn aus Ludwigsburg, der Dipl. Theologe und Fachautor Matthias Dietrich aus Reutlingen, der Versicherungsmathematiker Josef Wagner aus Tamm und die Erzieherin Ute Kefer aus Teningen.

Ute Kefer arbeitet als Kindergartenleiterin und ist ehrenamtlich im Gemeindeteam der Kirchengemeinde St. Gallus/St. Marien tätig sowie im Eine-Welt-Kreis Teningen engagiert.

Zurück