Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Pressemitteilung

Junge Gemeinderatskandidaten der UB/ÖDP in Denzlingen auf dem Flissertkopf

Wir brauchen mehr Windkraftanlagen und mehr PV-Anlagen

Denzlingen, 3. Juni 2024 – Drei der jungen Kandidaten zur Gemeinderatswahl der gemeinsamen Liste Unabhängigen Bürger (UB) / Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) in Denzlingen, Lara Eckerle, Tim Seltmann und Daniel Hofstetter haben sich am vergangenen Wochenende intensiv mit der zukünftigen Energieversorgung ihrer Gemeinde auseinandergesetzt. Im Rahmen ihrer Kampagne für die Gemeinderatswahl besuchten sie das Messgerät am Flissertkopf, das derzeit Windmessungen durchführt.

Ziel dieses Besuchs war es, sich ein Bild von den laufenden Messungen zu machen. Ergebnisse der Windmessungen könnten den Weg für den Bau eines Windparks ebnen, der einen bedeutenden Beitrag zur nachhaltigen Energieversorgung in Denzlingen leisten würde.

„Der Einsatz für erneuerbare Energien ist nicht nur eine Frage des Klimaschutzes, sondern auch der lokalen Wertschöpfung und Unabhängigkeit“, betonte Lara Eckerle, Jugendgemeinderätin und UB/ÖDP-Spitzenkandidatin für den Gemeinderat, „Es ist wichtig, dass wir als junge Generation Verantwortung übernehmen und nachhaltige Projekte vorantreiben.“

Tim Seltmann, früherer Jugendgemeinderat und Gemeinderatskandidat, ergänzte: „Wir warten auf positive Signale aus den Windmessungen am Flissertkopf. Ein Windpark an dieser Stelle wäre auch ein starkes, sichtbares Zeichen für mehr Klimaschutz.“

Daniel Hofstetter, Jugendgemeinderat und Gemeinderatskandidat, spricht für alle jungen UB/ÖDP-Kandidaten: „Wir sind überzeugt, dass Windkraftanlagen am Flissertkopf ein bedeutender Schritt auch für die Energiewende in Denzlingen sind. Mehr Windpower würde die ganze Raumschaft und Denzlingen umweltfreundlicher machen und mit Ökostrom versorgen. Es ist unsere Verantwortung, nachhaltige und zukunftsorientierte Lösungen zu unterstützen.“

Die Messungen am Flissertkopf sind Teil eines umfassenden Projekts zur Förderung von Windenergie in der Region. Laut einem Artikel der Badischen Zeitung laufen die Windmessungen am Flissert bereits seit einigen Wochen und könnten in naher Zukunft konkrete Ergebnisse liefern, die den Bau eines Windparks ermöglichen würden.

Die Entscheidung für den Windpark am Gemarkungsdreieck Denzlingen/Heuweiler/Glottertal ist ein wichtiger Schritt in Richtung einer nachhaltigen Zukunft. Lara Eckerle, Tim Seltmann und Daniel Hofstetter sind entschlossen, diesen Prozess aktiv zu unterstützen und sich im Falle ihrer Wahl im Denzlinger Gemeinderat für mehr Erneuerbare-Energie-Projekte in Denzlingen stark zu machen.

Zurück