Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

Landtagswahl ist entschieden – engagierter ÖDP Wahlkampf führt zu Stimmenplus ÖDP-Kreisvorsitzender Michael Kefer: „Werden kommunale Verankerung vor Ort stärken“

„Wir werden uns weiterhin stark machen für eine enkeltaugliche Politik“, so ÖDP-Landtagskandidat und Kreisvorsitzender Michael Kefer. „Ich habe zahlreiche positive Rückmeldungen in den vielen persönlichen Gesprächen und Online-Veranstaltungen zum ÖDP Programm erfahren. Ich werde mithelfen, dass wir in den Städten und Gemeinden im Landkreis die kommunale Verankerung von echter ökologischer Politik voran bringen. Wir brauchen mehr Mitglieder und mehr Gemeinderäte. Das wäre gut für unsere Region“ gibt Kefer, der als Gemeinderat fest in der Kommunalpolitik verwurzelt ist, als Ziel aus.

In seiner Heimatgemeinde Teningen konnte Michael Kefer nahezu 4% der Wählerstimmen für sich gewinnen. „Herzlichen Dank allen Wählerinnen und Wählern für Ihr Vertrauen. Mit dem Gesamt-Wahlergebnis bin ich weniger zufrieden, denn unsere Themen wie die Gestaltung der Mobilitätswende und der enorm notwendige Einsatz gegen die Erderhitzung haben nicht das breite Gehör der Wählerinnen und Wähler bekommen“, berichtet der Landtagskandidat. Das ÖDP Landtagswahlergebnis im Landkreis Emmendingen stieg von 1,2% auf 1,4% der Stimmenanteile. „Auch in absoluten Zahlen haben wir zugelegt und dies bei einem Rückgang der Wahlbeteiligung von 6,2%!“ berichtet der Ökodemokrat.