UB/ÖDP nominiert Kandidaten für Wahl zum Emmendinger Kreistag in allen sieben Wahlkreisen

mit großer Zuversicht und breit aufgestellt für den Wahlantritt   Ziel ist Fraktionsstärke im neuen Kreistag Schwerpunkte: Umwelt- und Naturschutz, Ausbau Radwegenetz, ÖPNV und Soziales

enzlingen. Zum ersten Mal treten die parteifreien Unabhängigen Bürger (UB) und Mitglieder der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) in allen sieben Wahlkreisen zur Kreistagswahl an. „Unsere gemeinsamen Listen UB/ÖDP bieten eine gute Mischung nach Berufen, Bevölkerungsgruppen, Alter und regionaler Verteilung im Landkreis. Sie zeigen, dass wir breit aufgestellt sind. Mit großer Zuversicht gehen wir in diese Kreistagswahl“, so der Denzlinger Bürgermeister Markus Hollemann (ÖDP), der auch die Aufstellungsversammlung leitete.


Seit 2014 vertritt Hollemann die gemeinsame Liste Unabhängige Bürger (UB) / Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) im Emmendinger Kreistag. Dieser Einzelstatus soll sich nun ändern. Ziel sind mindestens drei Mandate und Fraktionsstärke.


Angeführt werden die Listen der sieben Wahlkreise von engagierten Persönlichkeiten wie auch Politikerfahrenen. Die Spitzenkandidaten sind Dr. Katrin Wiegand, Dipl.-Psychologin, ehem. Landtagskandidatin der Tierschutzpartei (Wahlkreis 1); Markus Hollemann, Bürgermeister und Kreisrat (Wahlkreis 2); Patrick Dirr, selbständiger Kommunikations-Designer (Wahlkreis 3); Joachim Nopper, Postbote und Gemeinderat Simonswald (Wahlkreis 4); Markus Meyer-Rettberg, Gymnasiallehrer (Wahlkreis 5); Markus Jablonski, Bürgermeister a.D. und Kreisrat (Wahlkreis 6); Michael Kefer, Religionslehrer und Gemeinderat Teningen (Wahlkreis 7).


In den Vorstellungsrunden thematisierten die Kandidatinnen und Kandidaten neben dem Umwelt- und Naturschutz, auch den ÖPNV, die Stärkung des ländlichen Raums und der beruflichen Schulen, den Ausbau des Radwegenetzes, Jugend und Soziales, Tierschutz und Digitalisierung.

Bei Infoständen, in Veranstaltungen und im persönlichen Gespräch wollen die Kandidatinnen und Kandidaten auf sich und die gemeinsamen Listen UB/ÖDP im Landkreis aufmerksam machen.


Wahlkreis 1:
Dr. Katrin Wiegand,  Diplom-Psychologin
Richard Schweizer, Rentner
Sonja Reuter, Berufsschullehrerin
Rolf-Dieter Baier, selbstständig mit fototechnischer Produktentwicklung Herstellung und Vertrieb
Wilma Hollemann, Fachkrankenschwester Palliativ- und Hospizpflege
 
Wahlkreis 2:
Markus Hollemann, Bürgermeister, Dipl. Betriebswirt (BA)
Axel Weniger, Werkrealschullehrer
Erika Casu, Erzieherin
Christine Höldin, Physiotherapeutin
Heike Meinshausen, Juristin

Wahlkreis 3:
Patrick Dirr, selbständiger Kommunikations-Designer
Annika Fehrenbach, Raumausstatterin z.Zt. Hausfrau
Elmar Werner, Rentner
Karl Heinz Krämer, Drehorgel-Musikant
Wolfram Wiebe, Immoblienmanager
Ingrid Martin, Hausfrau
 
Wahlkreis 4:
Joachim Nopper, Zusteller Post AG / Nebenerwerbslandwirt
Matthias Brodacz, Elektroinstallateur
Peter Müller, Archivar
Georg Birmelin, Gastronom Geschäftsführer


Wahlkreis 5:
Markus Meyer-Rettberg, Lehrer
Ottmar Schmidt, Winzer
Franz Dörr, Industriemechaniker
Martin Heigl, Agraringenieur
Frank Haßler, Dipl. Bankbetriebswirt
Lukas Weniger, Student der Verfahrenstechnik

Wahlkreis 6:
Markus Siegfried Jablonski, Bürgermeister a.D.
Patricia Weniger, Altenpflegerin
Andre Wählt, Verkäufer
Frederik Knobel, Schreiner
Stephan Zier, Lehrer
Ute Kefer, Erzieherin

Wahlkreis 7:
Michael Kefer, Religionslehrer
Markus Bury, Lehramt Student
Ingrid Östreicher, Verwaltungsangestellte
Klaus-Jürgen Leiting, Projektingenieur
Manfred Zängle, technischer Fachangestellter
Florian König, Kaufmann für Versicherungen und Finanzen
Tobias Kefer, Feinwerkmechaniker i.A.
 
Foto: Spitzenkandidaten UB/ÖDP Kreistagswahl, UB-ÖDP


Zurück

Die ÖDP Emmendingen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen