Teninger Michael Kefer erneut im ÖDP Landesvorstand

Am vergangenen Wochenende fand in Gerlingen der Landesparteitag der ÖDP (Ökologisch-Demokratische Partei) Baden-Württemberg statt.

Im Mittelpunkt stand dabei die Neuwahl des Landesvorstands. Dabei wurde Michael Kefer aus Teningen in seinem Amt als erster stellvertretender Landesvorsitzender mit sehr großer Mehrheit bestätigt. Kefer ist seit drei Jahren im Landesvorstand tätig, davon zwei Jahre als stellv. Landesvorsitzender. Darüber hinaus ist er Beisitzer im Kreisverband Emmendingen und Gemeinderat in Teningen.
 
Als Landesvorsitzender wurde Guido Klamt aus Gerlingen bestätigt. Neuer zweiter stellvertretender Landesvorsitzender ist Josef Wagner aus Tamm, der Dieter Baur ablöst. Ergänzt wird der geschäftsführende Vorstand durch Dirk Uehlein aus Karlsruhe als Schatzmeister. Außerdem wurden alle bisherigen Beisitzer in ihrem Amt bestätigt. Dies sind Ute Göggelmann aus Lauda als Schriftführerin, Matthias Dietrich aus Reutlingen, Dr. Bernhard Keil aus Möckmühl und Bernd Richter aus Schramberg. Neu als Beisitzerin zum Landesvorstand hinzugekommen ist Monika Diez aus Wertheim.
 
Ein zweiter Schwerpunkt auf dem Landesparteitag war die Vorstellung und Besprechung laufender Aktionen: So unterstützt die ÖDP den Volksantrag von Mehr Demokratie "Mehr Demokratie in den Landkreisen", um mit Bürgerbegehren, Bürgerentscheide und Einwohneranträge auch in den Landkreisen ermöglicht werden sollen. Außerdem unterstützt die ÖDP Baden-Württemberg die NABU-Unterschriftenaktion "Gegengift - Pestizideinsatz in Baden-Württemberg halbieren".


Zurück

Die ÖDP Emmendingen verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen